21 Juni 2017

Ein Traum-Kuscheliger-Winterpulli

Mal sehen, ob überhaupt jemand diesen Post liest *lach* - bei 30 Grad einen Winterpulli aus kuscheligstem Wintersweat zu nähen ist schon so ein Thema.



Wie ich Euch in den letzten Beiträgen schon erzählt habe, renovieren und bauen wir das Obergeschoß unseres Hauses um. Zeitgleich habe ich einen Rappel bekommen und unserem Arbeitszimmer einen gehöriges PimpUp verpasst. 



Da somit unser Wohnbereich sich um über 50% verkleinert hat, kam mir das gute Wetter gerade recht und ich habe an einem Nachmittag die Nähma und die Ovi gepackt und draußen auf dem Gartentisch aufgebaut. 



Parallel hatte ich auf dem Esstisch den Plotter aufgebaut, da ich meinen Vorrat an PimpUp SnapPap Label für Hoodies für den Shop auffüllen musste. Und da hatte ich dann die hellgrauen SnapPaps in der Hand und ich dachte noch, dass ich auch graue Hoodie Kordel habe und das wunderwunderbar zu dem weißen, weichen Wintersweat mit weißen Ösen passt. 

Ich liebe einfach weiße Oberteile und schon habe ich mich im Keller wiedergefunden, den Sweat und das Schnittmuster Lady Comet hervorgekramt und den Stoff zugeschnitten. Ich mag den schlanken Schnitt und die optionale Unterteilung und die dadurch definierte Linie des Pullis sehr. Die Arme verlängere ich immer um ein paar Zentimeter, da ich die Hände gerne im Bündchen verstecke *zwinker*. Das einzige, was mir noch nicht passend eingefallen ist, ist entweder der Plott für auf das Label oder noch viel lieber so ein Metalldingens zum aufkleben. 



Bei knapp 30 Grad ist es schon ein bisschen seltsam, einen Winterpulli zu nähen. Aber ich bin einfach kein Sessionnäher, sondern ein LustundLaune Näher *lach* - das macht mich auch zu einem großen Teil als Probenäher völlig unbrauchbar. Ich kann immer nur das nähen, was ich unbedingt genau jetzt haben möchte oder worauf ich Lust habe. 


Egal! Entstanden ist ein Traumteil und ich freue mich jetzt schon, wenn wir abends noch etwas länger draußen zusammensitzen und ich in meinen kuscheligen Pulli schlüpfen kann *lach*.


Und als ich das Schätzchen im Garten fotografiert habe, sind mir auch die Rosen vor die Linse gekommen. Mein Gott, was für schöne Schätzchen habe ich dieses Jahr im Rosenbeet! Ich weiß leider nicht mehr alle Namen, aber sie sind alle bis auf die weiß-rosane Rose von der Gärtnerei Ahrens & Sieberz. Ich kann diesen OnlineVersand wärmstens empfehlen, da alle Pflanzen eine sehr gute Qualität haben. Unserem Sohn haben wir eine dunkelrote Magnolie zum ersten Geburtstag gepflanzt, nach dem ersten Winter war sie, warum auch immer, verstorben. Ich habe angerufen und davon erzählt und ohne große Umstände einen neuen Baum erhalten. Toll! 


 



 Sind sie nicht zauberhaft? Ich hatte mich eigentlich schon damit abgefunden, dass ich dieses Jahr nicht viele Blüten haben werde, da ich die Pflanzen bis auf drei Haupttriebe ausgedünnt und diese bist auf 10-15 cm zurückgeschnitten habe. Letztes Jahr hat der Mehltau und Läuse und Blattrost oder wie das heißt, wild um sich gegriffen und den Pflanzen ordentlich zugesetzt. Im Frühjahr habe ich dann Pflanzenschutzmittel gespritzt und voila! - ich habe meine Schönheiten wieder.

Ich wünsche Euch einen schönen *MeMadeMittwoch* und stöbere ein wenig durch die anderen Posts.

Eure Sandra

Weißer Sommersweat, Weiße Ösen und SnapPap über www.Strandgutraeuber.de
graue Hoodiekordel über OmaLie
Hoodie Lady Comet von www.mialuna24.de
Rosen von www.as-garten.de


Kommentare:

  1. Ein Traum von Pulli!!! auch bei 30° :))
    Da freut man sich doch schon auf den Winter...
    Den Schnitt finde ich sehr toll, da er mal nicht wie "Sack" aussieht- wie all die anderen Hoodies. Muß ich gleich mal schauen:))
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
  2. Solche pullis braucht man schnell wieder, ich allein schon zum Wohlfühlen. Liebe Grüße Ingrid, deren Rosen auch um die Wette blühen

    AntwortenLöschen

Herzlich Willkommen auf meinem Blog CoelnerLiebe!
Ich freue mich sehr, dass Du mir einen Kommentare hinterlassen möchtest.
Lieben Gruß, Sandra